Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Planfeststellungsverfahren nach § 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) i. V. m. §§ 73 ff. Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), §§ 1 ff. Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG), §§ 18 und 65 ff. des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) für das Vorhaben "Redundante Neuverlegung Riedleitung Süd-Teil (R2S)" vom Wasserwerk Allmendfeld in Gernsheim bis nach Riedstadt-Wolfskehlen:

Die Hessenwasser GmbH & Co. KG beantragte mit Antrag vom 10.02.2021 das Vorhaben "Redundante Neuverlegung Riedleitung Süd-Teil (R2S)". Dieses Vorhaben umfasst den zweiten Bauabschnitt des Gesamtvorhabens " Neubau einer redundanten Riedleitung von Raunheim bis zum Wasserwerk Allmendfeld bei Gernsheim.

Die bis dato betriebene Riedleitung sichert die Trinkwasserversorgung der Metropolregion Frankfurt/Main. Die rund 34 km lange Leitung ist seit 1964 in Betrieb und ihrer gegenwärtigen technischen Form ohne Redundanz. Daher wird die redundante Neuverlegung der in die Jahre gekommenen Riedleitung erforderlich. Diese soll in drei Bauabschnitten realisiert werden. Der erste Abschnitt von 4 km zwischen Haßloch und Raunheim wurde bereits umgesetzt.
Der zweite Bauabschnitt vom Wasserwerk Allmendfeld in Gernsheim bis Riedstadt- Wolfskehlen wurde mit dem Antrag vom 10. Februar 2021 von Seiten der Hessenwasser GmbH & Co. KG beantragt. Auf der gesamten Strecke kreuzt die Leitung insgesamt 2 Landkreise (Groß-Gerau, Darmstadt-Dieburg).

Gemäß der Verordnung über die Zuständigkeit der Wasserbehörden § 1 (3) 1. a) liegt die Zuständigkeit für den Vollzug der §§ 65 bis 68 des UVPG für Wasserfernleitungen nach § 65 in Verbindung mit Nr. 19.3 bis 19.9 der Anlage 1 des UVPG bei der oberen Wasserbehörde.


Der Antrag umfasst insbesondere folgende Maßnahmen:

- Erteilung einer Baugenehmigung gemäß § 69 Hessische Bauordnung (HBO) für die Errichtung eines Kupplungsbauwerks
- Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für die Errichtung von Anlagen in und unter oberirdischen Gewässern gemäß
§§ 36 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) i.V.m. § 22 Hessisches Wassergesetz (HWG)
- Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis für die temporäre Grundwasserhaltung und die Einleitung / Versickerung
des entnommenen Grundwassers gemäß §§ 8, 9, 11 WHG
- Erteilung einer Ausnahmegenehmigung von den Verboten der Wasserschutzgebietsverordnung der Wasserwerke
Allmendfeld, Eschollbrücken und Pfungstadt gemäß § 52 WHG
- Erteilung einer naturschutzrechtlichen Eingriffsgenehmigung gemäß § 17 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)
- Erteilung einer Waldumwandlungsgenehmigung gemäß § 12 Abs. 2 Hessisches Waldgesetz (HWaldG)

Für das Vorhaben ist ein wasserrechtliches Planfeststellungsverfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung nach § 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) i. V. m. §§ 73 ff. Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), §§ 1 ff. Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG), §§ 18 und 65 ff. des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) durchzuführen. In dem Verfahren erfolgt auch die Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen für einzuschließende oder mitzuerteilende Zulassungsentscheidungen.

Az.: IV/Da 41.1-79e 06.03/15-2020/5

UVP-Kategorie

Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Regierungspräsidium Darmstadt
Abteilung IV/ Darmstadt
Dezernat IV/Da 41.1

Wilhelminenstraße 1-3
64283 Darmstadt
Deutschland

E-Mail: poststelle@rpda.hessen.de
URL: https://rp-darmstadt.hessen.de/

Verfahrensschritte

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

21.06.2021 - 20.07.2021

Auslegungsinformationen

8.6.21_Bekanntmachung Homepage RPDA.Riedleitung ( 8.6.21_Bekanntmachung Homepage RPDA.Riedleitung.docx )

UVP-Bericht, ggf. Antragsunterlagen

1.1.1_Antrag ( 1.1.1_Antrag.pdf )
1.1.2_Antrag_Wald ( 1.1.2_Antrag_Wald.pdf )
1.2_Inhaltsverzeichnis ( 1.2_Inhaltsverzeichnis.pdf )
1.3_Grundlagen ( 1.3_Grundlagen.pdf )
1.4_Gesamtübersichtskarte ( 1.4_Gesamtübersichtskarte.pdf )
3.1.1_EB ( 3.1.1_EB.pdf )
3.1.2_ANL01_ÜPL ( 3.1.2_ANL01_ÜPL.pdf )
3.1.3_ANL02_GKRZ01 ( 3.1.3_ANL02_GKRZ01.pdf )
3.1.4_ANL02_GKRZ02 ( 3.1.4_ANL02_GKRZ02.pdf )
3.1.5_ANL02_GKRZ03 ( 3.1.5_ANL02_GKRZ03.pdf )
3.1.6_ANL02_GKRZ04 ( 3.1.6_ANL02_GKRZ04.pdf )
3.1.7_ANL02_GKRZ05 ( 3.1.7_ANL02_GKRZ05.pdf )
3.1.8_ANL02_GKRZ06 ( 3.1.8_ANL02_GKRZ06.pdf )
3.2.1_EB ( 3.2.1_EB .pdf )
3.2.2_EB ( 3.2.2_EB.pdf )
3.2.3_ANL01 ( 3.2.3_ANL01.pdf )
3.2.4_ANL02 ( 3.2.4_ANL02.pdf )
3.2.5_ANL03 ( 3.2.5_ANL03.pdf )
3.2.6.1_ANL04.1 ( 3.2.6.1_ANL04.1.pdf )
3.2.6.2_ANL04.2 ( 3.2.6.2_ANL04.2.pdf )
3.2.6.3_ANL04.3 ( 3.2.6.3_ANL04.3.pdf )
3.2.6.4_ANL04.4 ( 3.2.6.4_ANL04.4.pdf )
3.2.7.1_ANL05.1 ( 3.2.7.1_ANL05.1.pdf )
3.2.7.2_ANL05.2 ( 3.2.7.2_ANL05.2.pdf )
3.2.7.3_ANL05.3 ( 3.2.7.3_ANL05.3.pdf )
3.2.7.4_ANL05.4 ( 3.2.7.4_ANL05.4.pdf )
3.2.7.5_ANL05.5 ( 3.2.7.5_ANL05.5.pdf )
3.2.7.6_ANL05.6 ( 3.2.7.6_ANL05.6.pdf )
3.3.1_EB ( 3.3.1_EB.pdf )
3.4.1_EB ( 3.4.1_EB.pdf )
3.4.2_ÜP ( 3.4.2_ÜP.pdf )
4.1.1_EB ( 4.1.1_EB.pdf )
4.1.2_ANL01.1 ( 4.1.2_ANL01.1.pdf )
4.1.3_ANL01.2 ( 4.1.3_ANL01.2.pdf )
4.1.4_ANL01.3 ( 4.1.4_ANL01.3.pdf )
4.1.5_ANL01.4 ( 4.1.5_ANL01.4.pdf )
4.1.6_ANL01.5 ( 4.1.6_ANL01.5.pdf )
4.1.7_ANL02 ( 4.1.7_ANL02.pdf )
4.2.1_EB ( 4.2.1_EB.pdf )
4.2.2_ANL01 ( 4.2.2_ANL01.pdf )
4.2.3_ANL02 ( 4.2.3_ANL02 .pdf )
4.2.4_ANL03 ( 4.2.4_ANL03.pdf )
4.2.5_ANL04 ( 4.2.5_ANL04.pdf )
4.3.1_EB ( 4.3.1_EB.pdf )
4.3.2_ANL01 ( 4.3.2_ANL01.pdf )
4.3.3_ANL02 ( 4.3.3_ANL02.pdf )
4.4.1_EB_FEHA ( 4.4.1_EB_FEHA.pdf )
4.4.2_NK_FEHA ( 4.4.2_NK_FEHA.pdf )
4.4.3_EB_BTTK01 ( 4.4.3_EB_BTTK01.pdf )
4.4.4_EB_BTTK02 ( 4.4.4_EB_BTTK02.pdf )
4.4.5_EB_RASV ( 4.4.5_EB_RASV.pdf )
4.4.6_EB_AVIF01 ( 4.4.6_EB_AVIF01.pdf )
4.4.7_EB_AVIF02 ( 4.4.7_EB_AVIF02.pdf )
4.5_ÜP_Wald ( 4.5_ÜP_Wald.pdf )
5.1_EB_Boden-1 ( 5.1_EB_Boden-1.pdf )
5.2.1_EB_WRRL ( 5.2.1_EB_WRRL.pdf )
5.2.2_ANL01 ( 5.2.2_ANL01.pdf )
6.1_EB_UVP ( 6.1_EB_UVP.pdf )