Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Zschopau, Sitz Chemnitz, hat für das genannte Bauvorhaben "S 211 - Ersatzneubau Brücke BW 8, einschl. BW 6 und BW 10 über die Flöha in Neuhausen (NK 5046 012, Stat. 0.317 bis NK 5046 012, Stat. 0.607)" - Gz.: C32-0522/662 - die Durchführung des Planfeststellungsverfahrens beantragt. Geplant ist der bestandsnahe Ausbau der Staatsstraße S 211 zwischen den Netzknoten NK 5346 010 und NK 5346 012 im Abschnitt der Ortslage Neuhausen am Ortsausgang Fahrtrichtung Olbernhau. Die Baulänge einschl. Deckensanierung beträgt rund 290 m. In der Ausbaustrecke wird die Staatsstraße S 211 über den Flusslauf der Flöha (Brückenbauwerk BW 8) und über einen Flutgraben der Flöha (Brückenbauwerk BW 10) überführt. Zwischen beiden Bauwerken wird die S 211 durch eine Stützwand zum Flusslauf der Flöha abgestützt (Stützwand BW 6) und über ein weiteres nicht sichtbares Brückenbauwerk (BW 9) geführt. Wesentlicher Bestandteil des Vorhabens sind der Neubau der Überführungsbauwerke BW 8 und BW 10 sowie die Sanierung und der abschnittsweise Neubau der Uferstützmauer BW 6.
Für das Vorhaben besteht eine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung gem. § 5 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) in Verbindung mit § 3 Abs. 1 Nr. 2, Anlage 1 Nr. 2 c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung im Freistaat Sachsen (SächsUVPG). Für das Bauvorhaben einschließlich der landschaftspflegerischen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen werden Grundstücke in den Gemarkungen Neuhausen und Dittersbach beansprucht

UVP-Kategorie

Verkehrsvorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landesdirektion Sachsen
Dienststelle Chemnitz
Abteilung 3 - Infrastruktur

Deutschland

E-Mail: post@lds.sachsen.de

Verfahrensschritte

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

05.02.2018 - 05.03.2018

Auslegungsinformationen

Bekanntmachungstext ( Bekanntmachungstext.pdf )