Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Berger Rohstoffe GmbH beantragte mit Schreiben vom 29. Juni 2017 die Planfeststellung für das Vorhaben “Erweiterung und Änderung des Kiessandtagebaus Altenau“.

Antragsgegenstand des Rahmenbetriebsplans ist die Weiterführung und Erweiterung des derzeit aktiven Kiessandtagebaus Altenau. Es wurde Folgendes beantragt:

• die Errichtung eines Gleisanschlusses an der östlichen Grenze des Bewilligungsfeldes

• die Errichtung einer weiteren Aufbereitungsanlage in diesem Bereich für die direkte Produktbereitstellung

• eine Erweiterung des projektierten Abbaufeldes in Nord- und in Südrichtung bis an die Bewilligungsgrenzen unter weiträumiger Aussparung der bewohnten Südwestecke sowie

• die Verspülung nicht verwertbarer Bestandteile im Westfeld, mit dem Ziel, wieder landwirtschaftliche Nutzfläche (ca. 87 ha) herzustellen.

Das Vorhaben umfasst eine Gesamtfläche von 296 ha (inkl. Abbau- und Abstandsflächen, Kieswerk, Aufbereitung und Bahnanlage). Davon entfallen etwa ca. 196 ha auf die künftigen Abbauflächen, ca. 21 ha werden durch die Bahnverladung und die Aufbereitung in Anspruch genommen. Die restlichen Flächen (ca. 79 ha) stellen bereits abgebaute Bereiche, das Betriebsgelände entlang des Bahngleises, den öffentlichen Weg und die Windschutzhecke sowie Sicherheitsstreifen und Abstandsflächen dar.

Die Nassgewinnung erfolgt in zwei durch eine Bergefeste getrennten Bereichen (Westfeld und Ostfeld).

Bei einer geplanten jährlichen Förderleistung von ca. 2,75 Mio t im Regelbetrieb des Tagebaus ergeben sich für das Westfeld und das Ostfeld Laufzeiten von 22 bzw. 43 Jahren.

Nach Beendigung der bergbaulichen Tätigkeiten und dem Rückbau der Tagesanlagen werden im Westfeld ca. 122,7 ha wieder der landwirtschaftlichen Nutzung zugeführt. Im Ostfeld wird ein ca. 139 ha großer naturnaher Landschaftssee entstehen. Im Bereich der rückgebauten Aufbereitungsanlage nordöstlich des Kiessees wird ein Trockenrasenbiotopkomplex aus Sandrohboden zur Kompensation der durch den Rückbau der Sandhalde devastierten Biotopstrukturen etabliert.

Das Vorhaben bedarf einer Umweltverträglichkeitsprüfung.

UVP-Kategorie

Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe

Inselstraße 26
03046 Cottbus
Deutschland

E-Mail: lbgr@lbgr.brandenburg.de
Telefon: +49 355 48640 0
Fax: +49 355 48640 110
URL: www.lbgr.brandenburg.de

Verfahrensschritte

Entscheidung über die Zulassung

Datum der Entscheidung

28.02.2022

Auslegungsinformationen

öffentliche Bekanntmachung ( öffentliche Bekanntmachung.pdf )

Entscheidung

KST_Altenau_Planfeststellungsbeschluss vom 28.02.2022 ( KST_Altenau_Planfeststellungsbeschluss vom 28.02.2022.pdf )
RBP-Altenau_RBP-Altenau__Text ( RBP-Altenau_RBP-Altenau__Text.zip )
RBP-Altenau_A1 ( RBP-Altenau_A1.zip )
RBP-Altenau_A3 ( RBP-Altenau_A3.zip )
RBP-Altenau_A4 ( RBP-Altenau_A4.zip )
RBP-Altenau_A5 ( RBP-Altenau_A5.zip )
RBP-Altenau_A5-6-1 ( RBP-Altenau_A5-6-1.zip )
RBP-Altenau_A5-6-2 ( RBP-Altenau_A5-6-2.zip )
RBP-Altenau_A6 ( RBP-Altenau_A6.zip )
RBP-Altenau_A7 ( RBP-Altenau_A7.zip )
RBP-Altenau_A8 ( RBP-Altenau_A8.zip )
RBP-Altenau_A9 ( RBP-Altenau_A9.zip )
RBP-Altenau_A10 ( RBP-Altenau_A10.zip )
RBP-Altenau_A11 ( RBP-Altenau_A11.zip )
RBP-Altenau_A12 ( RBP-Altenau_A12.zip )
Anlagen 1-20_Erwiderung von 2018 ( Anlagen 1-20_Erwiderung von 2018.zip )