Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Gegenstand des Planfeststellungsverfahrens ist der Neubau der Erdgasanbindungs-leitung ID527 von Stockum nach Bockum-Hövel, die die bestehenden Leitungen Nr. 27/2 und Nr. 7/3/1 auf einer Länge von ca. 4 km verbinden soll.
Der Planungsraum der Trasse verläuft durch den Kreis Unna auf dem Gebiet der Stadt Werne und durch die Stadt Hamm.
Die Trasse beginnt an der Einbindestelle in die Leitung Nr. 27/2 im Bereich des Wirtschaftswegs „Ostholtweg“ nördlich des Kraftwerks Gersteinwerk in der Stadt Werne. Dort wird die Errichtung einer neuen Armaturenstation erforderlich. Von dort verläuft die Trasse in östliche Richtung um den Endpunkt in der Stadt Hamm an der Station Bülowstraße zu erreichen. Eingegrenzt wird der Trassenkorridor im Süden durch die Zentraldeponie Hamm Bockum-Hövel sowie durch die Müllverbrennungsanlage und im Norden durch den Siedlungskörper von Bockum-Hövel. Für die letzten 800 Meter der Strecke erfolgt die Neuverlegung in gleicher Trasse der Leitung Nr. 7/3/1. Der geplante Abschnitt soll in DN 300 gebaut werden.
Für dieses Neubauvorhaben besteht gemäß § 7 Abs. 3 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) die Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP-Pflicht).

UVP-Kategorie

Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Bezirksregierung Arnsberg
Dezernat 64 - Energieleitungen

Goebenstr. 25
44135 Dortmund
Deutschland

E-Mail: Energieleitungen@bezreg-arnsberg.nrw.de
Telefon: 02931 82-0
URL: https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de

Verfahrensschritte

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

11.03.2019 - 10.04.2019

Auslegungsinformationen

Bekanntmachung_SBH ( Bekanntmachung_SBH.pdf )

UVP-Bericht, ggf. Antragsunterlagen

Stockum - Bockum-Hövel