Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Quarzwerke GmbH beantragte mit Schreiben vom 18. August 2017 die Planfeststellung für das Vorhaben “Erweiterung und Änderung des Tagebaus Hohenbocka/Guteborn“.

Der Antrag umfasst die Erweiterung des bestehenden Quarzsandtagebaus Hohenbocka/Guteborn um ca. 97,2 ha. Die eigentliche Gewinnungsfläche hat daran einen Anteil von ca. 77,7 ha. Bei den übrigen Flächenanteilen handelt es sich um Halden- und sonstige Betriebsflächen. Durch die Gewinnung im Nassschnitt wird die Wasserfläche von derzeit ca. 45 ha auf ca. 110 ha anwachsen. Bei einer vorgesehenen jährlichen Abbaumenge von ca. 450.000 t reichen die ermittelten Vorräte aus, um rein rechnerisch eine Verlängerung der Rohstoffgewinnung am Standort Hohenbocka von 43 Jahren zu ermöglichen. Einschließlich der Zeit für die Durchführung der erforderlichen Rekultivierungsarbeiten wird eine Geltungsdauer des Rahmenbetriebsplans bis zum Jahr 2070 beantragt. Als Rekultivierungsmaßnahmen sind u. a. die Schaffung eines Landschaftssees mit Flachwasserzonen sowie Aufforstungen auf den rückgebauten Betriebsflächen vorgesehen.

Das Vorhaben bedarf einer Umweltverträglichkeitsprüfung.

UVP-Kategorie

Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe

Inselstraße 26
03046 Cottbus
Deutschland

E-Mail: lbgr@lbgr.brandenburg.de
Telefon: +49 355 48640 0
Fax: +49 355 48640 510
URL: www.lbgr.brandenburg.de

Verfahrensschritte

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

08.01.2018 - 07.02.2018

Auslegungsinformationen

UVP-Portal_Info ( UVP-Portal_Info.pdf )

UVP-Bericht, ggf. Antragsunterlagen

Hohenbocka_RBP_m_UVP-Bericht ( Hohenbocka_RBP_m_UVP-Bericht.pdf )