Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die TenneT TSO GmbH hat im Zuge der Errichtung der 380-kV-Leitung vom Umspannwerk (UW) Ganderkesee bis zum UW St. Hülfe gem. § 43d EnWG i.V.m. §§ 72 bis 78 VwVfG Änderungen des mit Datum vom 31.03.2016 festgestellten Plans bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Stabsstelle Planfeststellung, Göttinger Chaussee 76 A, 30453 Hannover, beantragt.

Die Kabelübergangsanlage (KÜA) Ganderkesee Süd schließt mit dem Erdkabelabschnitt aus GA-1A ab und wird mit der dazugehörigen dauerhaften Zuwegung dem Genehmigungsabschnitt 1B zugeordnet. Von der KÜA Ganderkesee Süd verläuft die Freileitung bis zur KÜA Havekost. Von hier beginnt der Erdkabelabschnitt, welcher bis zu der KÜA Klein Henstedter Heide verläuft. Der sich daran anschließende Freileitungsabschnitt endet mit dem Spannfeld von Mast 7 zu Mast 8. Der Abschnitt GA-1B hat insgesamt eine Länge von 5,4 km.

Die Planänderung umfasst geringfügig verschobene Schutzbereiche der Freileitung, in Lage und Größe veränderte KÜAs und zwei zusätzliche Unterbohrungen.

UVP-Kategorie

Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Dezernat 51

Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Deutschland

E-Mail: poststelle@nlstbv.niedersachsen.de
Telefon: +49 (0)511 30 34 01
Fax: +49 (0)511 30 34 20 99

Datum der Entscheidung

07.01.2020

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

UVP Vorprüfung GA 1B ( UVP Vorprüfung GA 1B.pdf )