Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die e-shelter services GmbH plant in dem Gewerbegebiet „Marienpark“ die Errichtung des Rechenzentrums „Data Center Berlin 2“ (kurz: BER2) geplant. Auf dem ehemaligen Gaswerkareal soll ein aus insgesamt vier Bauteilen sowie einem Sicherheitsgebäude bestehender Campus entstehen. Für die Absicherung der Stromversorgung bei Ausfall des Netzes sollen Notstromdieselmotoranlagen als Netzstromersatzanlagen (NEA) in Containern aufgestellt werden. Geplant ist die Errichtung von 8 NEA für jedes Bauteil (in Summe: 32 NEA), wobei davon je Bauteil eine NEA als Redundanz vorgesehen ist.

Zur Sicherstellung der Funktion wird jede NEA im Turnus von zwei Monaten mit einer Belastung von 60% über die Dauer von einer Stunde betrieben (Funktionstest). Für den Betriebszustand „Stromausfall“ wird eine maximale Betriebszeit von 200 Stunden pro Jahr beantragt. Die Aggregate verfügen pro NEA über eine Feuerungswärmeleistung (FWL) von je 6,5 MW. Die geplante FWL je Bauteil beträgt 45,5 MW (7 x 6,5 MW). Daraus ergibt sich eine Summe der Feuerungswärmeleistung aller NEA am Standort von ca. 182 MW.

Die Anlage fällt unter die Nr. 1.1.2, Spalte 2 der Anlage 1 UVPG. Somit war das Vorhaben einer allgemeinen Vorprüfung zu unterziehen.

UVP-Kategorie

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
I C: Immissionsschutzrechtliche Genehmigungsbehörde
Frau Petra Eick-Kwiatkowski

Brückenstraße 6
10179 Berlin
Deutschland

E-Mail: petra.eick-kwiatkowski@senuvk.berlin.de
URL: http://www.berlin.de/sen/uvk/

Datum der Entscheidung

13.08.2020

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

20200820 Bekanntnmachung des Ergebnisses der UVP-Vorprüfung ( 20200820 Bekanntnmachung des Ergebnisses der UVP-Vorprüfung.pdf )