Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Firma Umweltschutz Ost GmbH, Grünauer Straße 210-216, 12557 Berlin beantragt die Genehmigung nach § 4 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BlmSchG), auf dem Grundstück Robert-Guthmann-Straße in 15713 Königs Wusterhausen OT Niederlehme, in der Gemarkung Niederlehme, Flur 3, Flurstücke 191, 196 und 198 eine Anlage zur Behandlung von verunreinigten Böden und anderen mineralischen Abfällen einschließlich der zeitweiligen Lagerung zu errichten und zu betreiben.

Für das Vorhaben wurde darüber hinaus eine wasserrechtliche Erlaubnis gemäß § 8 in Verbindung mit § 10 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) zur Benutzung eines Gewässers bei der unteren Wasserbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald beantragt. Gegenstand dieses Verfahrens sind das Einleiten von nicht schädlich verunreinigtem Niederschlagswasser von den befestigten Dach-, Wege- und Lagerflächen über einen Entwässerungsgraben in das Grundwasser und die Entnahme von Grundwasser über einen Brunnen.

Das Vorhaben umfasst im Wesentlichen die Errichtung und den Betrieb einer Anlage zur Behandlung von verunreinigten Böden und mineralischen Abfällen durch mechanische Vorbehandlung, biologische Behandlung und Wäsche sowie die zeitweilige Lagerung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen innerhalb der Halle als auch im Außenlager. Der betriebliche Verfahrensablauf untergliedert sich in folgende Prozesse:
- Anlieferung und Wägung,
- Entladung in der Halle,
- Aufbereitung durch Siebmaschine (Vorbehandlung),
- biologische Behandlung in der Halle,
- Wäsche in der Waschanlage,
- Beprobung zur Feststellung des Schadstoffabbaus,
- Abtransport zur Verwertung / Entsorgung bzw. Bereitstellung zum Transport.
Des Weiteren werden ein Büro- und Sozialbereich mit Fahrzeugwaage, eine Abluftreinigungsanlage, eine Atemdruckluftanlage und eine Betriebstankstelle für 1.000 Liter Kraftstoff mit Abfüllfläche eingerichtet.
Die gesamte Anlage soll in einem 2-Schicht-Betrieb werktags von 6 bis 22 Uhr betrieben werden. Das Betriebsgelände ist an das Energienetz angeschlossen. Das Brauchwasser für den Anlagenbetrieb wird aus dem Trinkwassernetz und aus einem Brauchwasserbrunnen bezogen.
Die Kapazitäten betragen für die Behandlung der Abfälle maximal 110.000 Tonnen im Jahr sowie für die Lagerung der gefährlichen und nicht gefährlichen Abfälle in der Halle und im Außenlager maximal 27.500 Tonnen.

Das beantragte Vorhaben fällt gemäß § 3 der 4. BImSchV unter die Industrieemissions-Richtlinie.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist im Januar 2021 vorgesehen.

UVP-Kategorie

Verwertung und Beseitigung von Abfällen und sonstigen Stoffen

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landesamt für Umwelt
T 12 Genehmigungsverfahrensstelle Süd

Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke
Postbox Postfach 60 10 61,14410 Potsdam, OT Groß Glienicke
Deutschland

E-Mail: T12@LfU.Brandenburg.de
Telefon: +49 35549911411

Verfahrensschritte

Erörterungstermin

Zeitraum der Erörterung

16.10.2019

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

10.07.2019 - 09.08.2019

Auslegungsinformationen

Bekanntmachung Antrag Sanierungszentrum Niederlehme ( Bekanntmachung Antrag Sanierungszentrum Niederlehme.pdf )

UVP-Bericht, ggf. Antragsunterlagen

0_UVP-Bericht ( 0_UVP-Bericht.pdf )
1_Geräuschimmissionsprognose ( 1_Geräuschimmissionsprognose.pdf )
2_Staubimmissionsprognose ( 2_Staubimmissionsprognose.pdf )
3_Schornsteinhöhenberechnung ( 3_Schornsteinhöhenberechnung.pdf )
4_Emissionsprognose ( 4_Emissionsprognose.pdf )
5_Entwässerungskonzept ( 5_Entwässerungskonzept.pdf )
11_Übersichtskarte Biotope ( 11_Übersichtskarte Biotope.pdf )
6_Artenschutzfachbeitrag ( 6_Artenschutzfachbeitrag.pdf )
7_Boden- und Baugrundgutachten ( 7_Boden- und Baugrundgutachten.pdf )
8_Beschreibung Abluftbehandlung ( 8_Beschreibung Abluftbehandlung.pdf )
9_Umgang mit wassergefährdenden Stoffen ( 9_Umgang mit wassergefährdenden Stoffen.pdf )
10_Übersichtskarte Schutzgebiete ( 10_Übersichtskarte Schutzgebiete.pdf )