Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG – Niederlassung Emden hat am 19.4.2018 gemäß den §§ 68 und 70 WHG vom 31.7.2009 (BGBl. I S. 2585), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 18.7.2017 (BGBl. I, S. 2.771), und § 76 VwVfG i. d. F. vom 23.1.2003 (BGBl. I, S. 102), zuletzt geändert durch Artikel 11 Abs. 2 des Gesetzes vom 18.7.2017 (BGBl. I 2.745), die Plangenehmigung für die Vertiefung der Liegewanne der Emspier im Hafen Emden beantragt. Die Liegewanne soll um 1,80 m von NHN - 11,50 m auf NHN - 13,30 m vertieft werden.
Im Rahmen des Zulassungsverfahrens ist gemäß § 5 Abs. 1, § 9 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 4 i. V. m. § 7 UVPG i. d. F. vom 24.2.2010 (BGBl. I, S. 94), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 8.9.2017 (BGBl. I, S. 3.370) durch eine allgemeine Vorprüfung festzustellen, ob für die beantragten Änderungen eine Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung besteht.
Der NLWKN, Direktion, Geschäftsbereich VI – Wasserwirtschaftliche Zulassungsverfahren -, hat als zuständige Behörde auf der Grundlage geeigneter Angaben der Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG – Niederlassung Emden - nach überschlägiger Prüfung gemäß § 5 Abs. 1, § 9 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 4 i. V. m. § 7 UVPG unter Berücksichtigung der in der Anlage 3 UVPG aufgeführten Kriterien sowie nach Kenntnisnahme der Stellungnahme der zuständigen Naturschutzbehörde festgestellt, dass eine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung für die Änderungen nicht besteht.

UVP-Kategorie

Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Geschäftsbereich VI - Standort Oldenburg

Im Dreieck 12
26127 Oldenburg
Deutschland

E-Mail: poststelle@nlwkn-ol.niedersachsen.de
Telefon: 0441 / 95069-117
Fax: 0441 / 95069-201
URL: https://www.nlwkn.niedersachsen.de/

Datum der Entscheidung

29.08.2018

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Ergebnis der Einzelfallprüfung und Begründung ( Begruendg_Ergebnis_EFP_180907_Endfassung.pdf )