Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalles gem. § 7 UVPG

Gewässerausbau Gewässer Nr. 1.1 Schmarkau WBV Schwentine, Bereich Grebin
Dauerhafte Aufhebung des Schöpfwerkbetriebes und Rückbau von Anlagen im Vorteilsgebiet des Schöpfwerkes Grebin II

Der Wasser- und Bodenverband Schwentine (WBV) hat am 02.10.2019 eine Genehmigung zum Ausbau des Gewässers Nr. 1.1 Schmarkau beantragt. Im Rahmen der beantragten Maßnahme wird der Schöpfwerksbetrieb des Schöpfwerkes Grebin II dauerhaft aufgehoben, wodurch eine Wiedervernässung der Vorteilsflächen in der Schmarkauniederung erreicht wird. So sollen Retentionsflächen geschaffen werden, um die Nährstoffeinträge in das unterhalb gelegene Gewässersystem zu reduzieren.
Der WBV Schwentine plant, nach Stilllegung des Schöpfwerkbetriebes die Pumpe, die elektrischen Anlagen (Pumpensteuerung, Sicherungskasten), das Wetterschutzhaus sowie die Metallrechen abzubauen und zu entfernen.
Es ist eine dauerhafte Vernässung von ca. 16 ha bis 21 ha der Vorteilsflächen zu erwarten.

UVP-Kategorie

Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Kreis Plön

Hamburger Str. 17/18
24306 Plön
Postbox Postfach 7,24301 Plön
Deutschland

E-Mail: verwaltung@kreis-ploen.de
URL: https://www.kreis-ploen.de/

Datum der Entscheidung

30.06.2020

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

2020-06-30_Ergebnis UVP-Vorprüfung Grebin ( 2020-06-30_Ergebnis UVP-Vorprüfung Grebin.pdf )