Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Firma Tesla Manufacturing Brandenburg SE, Brandenburger Allee 4 in 14774 Brandenburg an der Havel beantragt die Genehmigung nach § 4 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG), auf dem Grundstück 15537 Grünheide (Mark), in der Gemarkung Grünheide, Flur 9, Flurstücke 19, 20, 22, 24, 31, 37, 38, 313, 314, 315, 316, 317, 318, 319, 320, 321, 322, 324, 327, 328, 329, 338, 339, 341, 344, 346, 394, 400, 413, 415, 417, 419, 421, 423, 425, 427, 429, 431, 433, 435, 437, 562; 591, 593, 595, 597 und 599 eine Anlage für den Bau und die Montage von Elektrofahrzeugen zu errichten und zu betreiben. Zusätzlich ist die Zulassung zum vorzeitigen Beginn beantragt.

Für das Vorhaben besteht die Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung.

Für das Vorhaben wurde darüber hinaus eine wasserrechtliche Erlaubnis gemäß § 8 in Verbindung mit § 9 Absatz 1 Nummer 5 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) zur Benutzung eines Gewässers bei der oberen Wasserbehörde des Landes Brandenburg beantragt.

Gegenstand dieses Verfahrens ist das Entnehmen und Ableiten von Grundwasser.

Die Durchführung der Umweltverträglichkeitsprüfung wurde für das wasserrechtliche Erlaubnisverfahren freiwillig beantragt.

Das Vorhaben umfasst im Wesentlichen die Errichtung und den Betrieb einer Anlage für den Bau und die Montage des Modells Y mit einer geschätzten jährlichen Produktion von 500 000 Elektrofahrzeugen. Die Anlage wird folgende Produktionsschritte enthalten: Presswerk, Gießerei, Karosserierohbau, Lackiererei, Sitzfertigung, Fertigung Antrieb und Endmontage. Zusätzlich sind eine Abwasserbehandlungsanlage, eine Ver- und Entsorgungsanlage, ein Umspannwerk, ein zentrales Tanklager, ein Gefahrstofflager, ein Logistikbereich, eine Teststrecke, eine Werksfeuerwehr sowie ein Mitarbeiterparkplatz vorgesehen. Durch das Vorhaben ist Wald betroffen.

Es handelt sich dabei um eine Anlage der Nummer 3.24 G in Verbindung mit den Nummern 1.2.3.1 V, 3.8.1 GE, 3.10.1 GE, 5.1.1.1 GE, 9.1.1.1 G, 10.17.1 G des Anhangs 1 der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) sowie um ein Vorhaben nach den Nummern 1.2.2.1 S, 3.14 A und 3.5.2 A, 3.9.1 A in Verbindung mit Nummer 17.2.1 X sowie Nummer 13.3.2 A der Anlage 1 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG). Das Vorhaben fällt gemäß § 3 der 4. BImSchV unter die Industrieemissions-Richtlinie.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist im Juli 2021 vorgesehen.

Die Antragsunterlagen für das Vorhaben wurden im laufenden Genehmigungsverfahren modifiziert und bedürfen einer erneuten Auslegung. Die Optimierung des Anlagenlayouts führt unter anderem zu folgenden Veränderungen:

- Anordnung der Anlagen im Produktionsgebäude „gespiegelt“
- Reduzierung der Höhe des Produktionsgebäudes in großen Teilen von 24 m auf 15,2 m (außer Lackiererei [Paint] und Presswerk [Stamping])
- Gießerei (Casting) Erhöhung der Kapazität
- Kunststofffertigung (Plastics) entfällt
- Batteriefertigung (Battery Pack) entfällt
- Verlegung der Fertigung Antrieb (Drive Unit) in separates Gebäude
- Verschiebung der Ver- und Entsorgungsanlage (Central Utility) und Abwasserbehandlung (Waste Water Treatment) nach Osten, neben das Hauptgebäude
- Reduktion des Wasserbedarfes und Abwasseranfalls
- Errichtung einer Umspannstation (Switchyard)
- Errichtung von Feuerwehrgebäude und Gefahrstofflager
- Änderung der Schienenanbindung und der dadurch veränderten Verkehrszahlen
- Änderung in der Fundamentierung / Gründung (Pfahlgründung)
- daraus resultierende Anpassungen bei den Einsatzstoffen, Abfällen, Luftschadstoff-, Geruchs- und Schallemissionen
- Erhöhung der Gesamtfläche der Waldumwandlung von 154,54 ha (Phase 1 ca. 92 ha und 1b ca. 63 ha) auf 193,27 ha (Phase 1c ca. 39 ha)

UVP-Kategorie

Forstliche und landwirtschaftliche Vorhaben
Stahl, Eisen und sonstige Metalle einschließlich Verarbeitung
Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landesamt für Umwelt
T 13 Genehmigungsverfahrensstelle Ost

Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke
Postbox 60 10 61,14476 Potsdam, OT Groß Glienicke
Deutschland

E-Mail: t13@lfu.brandenburg.de
Telefon: +49 335 5603 182

Verfahrensschritte

Erörterungstermin

Zeitraum der Erörterung

23.09.2020 - 23.09.2020

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

02.07.2020 - 03.08.2020

UVP-Bericht, ggf. Antragsunterlagen

Tesla Manufacturing Brandenburg SE_V2_24-06-2020_Kurzbeschreibung ( Tesla Manufacturing Brandenburg SE_V2_24-06-2020_Kurzbeschreibung.pdf )
Tesla Manufacturing Brandenburg SE_V2_24-06-2020 Kap. 14 ( Tesla Manufacturing Brandenburg SE_V2_24-06-2020 Kap. 14.pdf )
Tesla Manufacturing Brandenburg SE_V2_24-06-2020 Kap. 4 ( Tesla Manufacturing Brandenburg SE_V2_24-06-2020 Kap. 4.pdf )