Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Gz.:C46_DD-0522/1397/6

Geplant ist, die Regenwasserkanalisation der westlichen Seite der Dorfstraße zu erneuern und im Zuge dieser Maßnahme das künstliche Gewässer auf der Westseite der Dorfstraße stillzulegen.
Dazu soll es auf etwa 300 m Länge im Bereich Dorfstraße 71 bis Dorfstraße 47 /49 teils zurückgebaut und teils verdämmt werden. Die Grundstücksent-wässerung sowie der Zufluss des Hankabrunnens, welche derzeit in das künstliche Gewässer münden, sollen an den neuen Regenwas-serkanal unter der Dorfstraße angebunden werden.

Mit Schreiben vom 4. April 2022 leitete das Landratsamt Bautzen den Antrag der Stadt Hoyerswerda vom 1. März 2022 auf Feststellung gemäß § 5 Abs. 1 UVPG, ob für das vorliegende Vorhaben gemäß § 7 Abs. 1 UVPG eine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglich-keitsprüfung besteht, an die Landesdirektion Sachsen weiter.
Mit Schreiben vom 4. April 2022 stellte das LRA Bautzen gleichzeitig einen Antrag auf Entscheidung über die Verfahrensart.
Als Grundlage wurde die Antragsunterlage auf allgemeine Vorprüfung „Stilllegung künstliches Gewässer westliche Seite der Dorfstraße“, Stand: Februar 2022, erstellt durch die Landschaftsarchitektur Petzold, Comeniusstraße 74, 01309 Dresden, eingereicht.

UVP-Kategorie

Verkehrsvorhaben
Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Abteilung 4 - Umweltschutz
Dienststelle Dresden
Landesdirektion Sachsen
Referat 46DD

Stauffenbergallee 2
01099 Dresden
Deutschland

E-Mail: post@lds.sachsen.de
Telefon: 0351 825-4001
Fax: 0351 825-9999

Datum der Entscheidung

06.12.2022

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Bekanntmachung Schwarzkollm namenloser Bach.pdf ( Bekanntmachung Schwarzkollm namenloser Bach.pdf )