Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die wiwi plan GmbH & Co. KG plant die Errichtung und den Betrieb von 3 Windenergieanlagen in Repowering vom Typ Vestas V162/5,6MW mit 169 m Nabenhöhe und einem Rotordurchmesser von 162 m sowie einer Gesamthöhe von 250 m. In diesem Zusammenhang soll der Rückbau von 4 Altanlagen (Typ Kenersys K110) erfolgen.

Die Standorte befinden sich innerhalb des bestehenden Windparks Gau-Bickelheim.
Zwei der geplanten Windenergieanlagen befinden sich im Außenbereich der Gemarkung Flonheim, Verbandsgemeinde Alzey-Land, eine im Außenbereich der Gemarkung Gumbsheim, Verbandsgemeinde Wöllstein:

Bezeichnung WEA Gemarkung Flur Flurstück
WEA 1 Flonheim 14 3 und 4
WEA 2 Flonheim 14 42
WEA 3 Gumbsheim 9 80 und 81

Anlagentyp: 3 x WEA Vestas V 162/5,6MW
Nabenhöhe: 169 m
Rotordurchmesser: 162 m
Gesamthöhe über GOK: 250 m

Das Planungsgebiet liegt im bestehenden Windpark Gau Bickelheim, in der Region Rheinhessen auf derzeit landwirtschaftlich genutzten Flächen. Insgesamt befinden sich im Windpark Gau Bickelheim 22 Windenergieanlagen. Die WEA-Standorte befinden sich innerhalb eines Vorranggebietes für Windenergienutzung des Regionalen Raumordnungsprogrammes RROP Rheinhessen Nahe 2014 der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe. Die Standorte in der Gemarkung Flonheim befinden sich innerhalb einer Sonderbaufläche mit der Zweckbestimmung Konzentrationszone Windenergie des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Alzey-Land. Der Standort in der Gemarkung Gumbsheim liegt innerhalb einer Sonderbaufläche mit der Zweckbestimmung Konzentrationszone Windenergie des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Wöllstein.

Im Bereich der WEA-Standorte wird je eine geschotterte Kranstellfläche dauerhaft für den Aufbau und eventuell notwendige Reparaturen oder Wartungen während des Betriebs an den WEA benötigt. Zusätzlich werden vorübergehend Montage- und Lagerflächen eingerichtet, die jedoch nach der Bauphase wieder beseitigt werden.

Die Zuwegung erfolgt über die Autobahn A 61 als Fernanbindung. Weiter erfolgt die Zufahrt über die L 407 und über teilweise noch auszubauende Wirtschaftswege.

Die Sicherheit der WEA wird unter anderem durch ein Brandschutzkonzept, ein Blitzschutzsystem sowie
ein Sensorsystem gewährleistet, welches die Anlagen bei Störungen sofort abschaltet. Die Anlagen besitzen
darüber hinaus ein Netzanbindungssystem, welches den vom Generator erzeugten Strom entsprechend den Vorgaben
des Elektrizitätsversorgers in einspeisefähigen Wechselstrom umwandelt. Der erzeugte Strom soll über ein bereits vorhandenes Umspannwerk in das Versorgungsnetz entsprechend den Regelungen des Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) eingespeist werden.

UVP-Kategorie

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Umweltministerium (MUEEF)
SGD-Süd (Struktur- u. Genehmigungsdirektion Süd)
KV Alzey-Worms

Ernst-Ludwig-Straße 36
55232 Alzey
Postbox 1360,55221 Alzey
Deutschland

E-Mail: info@alzey-worms.de
Telefon: 06731 408-0
Fax: 06731 408-84444
URL: www.kreis-alzey-worms.eu

Verfahrensschritte

Erörterungstermin

Zeitraum der Erörterung

14.07.2021

Informationen zum Erörterungstermin

2021-04-15-3453967522_umweltbekanntmachung ( 2021-04-15-3453967522_umweltbekanntmachung.php )

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

28.04.2021 - 02.06.2021

Auslegungsinformationen

Bekanntmachung ( Bekanntmachung.pdf )

UVP-Bericht, ggf. Antragsunterlagen

2021-04-15-3453967522_umweltbekanntmachung ( 2021-04-15-3453967522_umweltbekanntmachung.php )