Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Kieswerk Wallhausen GmbH legte mit Schreiben vom 05.10.2022 beim Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB) Unterlagen zur Durchführung der allgemeinen Vorprüfung nach dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) für die beabsichtigte Änderung des mit Planfeststellungsbeschluss vom 29.06.2001 bergrechtlich planfestgestellten Vorhabens Kiessandtagebau Wallhausen vor.

Die Kieswerk Wallhausen GmbH beabsichtigt für die vollständige Auskiesung des bereits zum Teil aufgeschlossenen Abbaufeldes eine Verlängerung der Vorhabenslaufzeit um 6 Jahre bis zum 31.12.2031.

Das LAGB hat für das vorstehend genannte Änderungsvorhaben eine allgemeine Vorprüfung nach § 9 Abs. 1 und 4 UVPG in Verbindung mit § 7 UVPG anhand der in Anlage 3 zum UVPG aufgeführten Kriterien zur Feststellung der UVP-Pflicht bei Änderung UVP-pflichtiger Vorhaben durchgeführt und das Ergebnis dokumentiert. Näheres ist der beigefügten Öffentlichen Bekanntgabe zu entnehmen.

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landesamt für Geologie und Bergwesen (LAGB) Sachsen-Anhalt
Dezernat 33 Besondere Verfahrensarten

Köthener Straße 38
06118 Halle (Saale)
Postfach 156
06035 Halle (Saale)
Deutschland

E-Mail: poststelle.lagb@sachsen-anhalt.de
Telefon: 0345 13197-0
Fax: 0345 5229-910
URL: https://lagb.sachsen-anhalt.de/

Datum der Entscheidung

19.01.2023

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Bekanntgabetext.pdf ( Bekanntgabetext.pdf )