Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Der NABU Regionalverband Oranienburg e.V., Struveweg 505, 16515 Oranienburg, hat eine Plangenehmigung gemäß § 68 Wasserhaushaltsgesetz für das Vorhaben „Landschaftswasserspeicher Fischteiche Malz“ im Landkreis Oberhavel in der Stadt Oranienburg im Ortsteil Malz beantragt. Das Projekt sieht vor, die ehemaligen „Fischteiche Malz,“ die in einem abgeschnittenen Altarm der Havel-Oder-Wasserstraße liegen, wieder an das Gewässer anzuschließen. Der 1,3 km lange Altarm besteht aus drei Teichen, die je nach Niederschlagswasserdargebot teilweise Wasserflächen aufweisen oder trockenfallen. Ziel des Vorhabens ist die Verbesserung der hydrologischen Situation im Bereich des Altarms und die Bevorteilung von gesetzlich geschützten Biotopen und Lebensräumen für Amphibien und Vögel. Geplant ist die Errichtung eines Entnahmebauwerks am rechten Ufer der Havel-Oder-Wasserstraße, über das die Teiche mit Wasser beschickt werden. Durch limitierten Zufluss im Winterhalbjahr aus der Havel-Oder-Wasserstraße soll Wasser in die Teiche geleitet werden. Geplant ist zudem ein Über- oder Ablaufbauwerk am letzten Teich, aus dem überschüssige Niederschlagswassermengen in die Schnelle Havel ableitet werden.

UVP-Kategorie

Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landesamt für Umwelt
W 11 Obere Wasserbehörde
Frau Beatrix Ramoth

Von-Schön-Straße 7
03050 Cottbus
Deutschland

E-Mail: beatrix.ramoth@lfu.brandenburg.de
Telefon: +49 355 4991 1419

Datum der Entscheidung

16.07.2021

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Bekanntm- Ergebnis UV-VP Fischteiche Malz ( Bekanntm-%20Ergebnis%20UV-VP%20Fischteiche%20Malz.pdf )