2167 Ergebnisse


Errichtung und Betrieb von acht Windkraftanlagen am Standort Passow/Werder

Die Erneuerbare Energie Mecklenburg GmbH & Co. KG (Leibnizplatz 1, 18055 Rostock) plant die Errichtung und den Betrieb von acht Windkraftanlagen (WKA) vom Typ Vestas V150 mit einer Leistung von je 4,0/4,2 MW in den Gemeinden 19386 Passow und 19386 Werder, Gemarkung Benthen, Flur 1, Flurstück 14/1, Flur 2, Flurstück 16/1, Gemarkung Welzin, Flur 1, Flurstücke 29/1, 31/1, 33/1, 39. Die Anlage soll...

  • Zulassungsverfahren
  • Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Verfahrensführende Stelle:
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg (StALU WM)


Wesentliche Änderung einer Rinderanlage am Standort Pritzier

Die Gut Pritzier GmbH, Parkweg 6, 19230 Pritzier, plant die wesentliche Änderung ihrer Rinderanlage durch die Errichtung eines neuen Melkzentrums mit angrenzendem Transitstall mit 248 Tierplätzen sowie eines neuen Milchviehstalls mit 1.202 Tierplätzen. Weiterhin ist eine Umstrukturierung der Altanlage geplant. Damit kommt es zu einer Erhöhung der Tierplätze von bisher 1.164 Tierplätzen für...

  • Zulassungsverfahren
  • Nahrungs-, Genuss- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse
Verfahrensführende Stelle:
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg (StALU WM)


Errichtung und Betrieb von 14 Windkraftanlagen am Standort Vietlübbe-Kreien

Die UKA Nord Projektentwicklung GmbH & Co. KG (Leibnizplatz 1, 18055 Rostock) plant die Errichtung und den Betrieb von insgesamt 14 Windkraftanlagen (WKA) im Windeignungsge-biet 36/18 „Kreien“ (Stand Teilfortschreibung RREP 05.11.2018), Gemarkung Karbow, Flur 3, Flurstücke 184 und 190, Gemarkung Wilsen, Flur 2 und 3, Flurstücke 2, 4/2, 17/4, 19/1, 23, 29, 33 und 35/1. Geplant sind insgesamt 6 WKA...

  • Zulassungsverfahren
  • Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Verfahrensführende Stelle:
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg (StALU WM)


2. Planänderung Ersatzneubau der Talbrücke Heubach, A 45

Das Regierungspräsidium Gießen (RP) hat auf Antrag von Hessen Mobil das straßenrechtliche Anhörungsverfahren im Zuge der A 45 im Lahn-Dill-Kreis eingeleitet. Es handelt sich um die zweite Planänderung zum Ersatzneubau der Talbrücke Heubach. Die Planunterlagen für das Bauvorhaben lagen bereits im Januar 2017 und dann erneut wegen der ersten Planänderung im Sommer 2017 in den betroffenen Kommunen...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


Neubau B 62 OU Eckelshausen, Biedenkopf

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat auf Antrag von Hessen Mobil Marburg das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den Neubau einer Ortsumgehung im Biedenkopfer Stadtteil Eckelshausen, im Zuge der 62, Landkreis Marburg-Biedenkopf, eingeleitet. Der Baubeginn befindet sich am Ende der bestehenden Ortsumgehung Biedenkopf. Die geplante 2,7 Kilometer lange Umgehung Eckelshausen führt vor der...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


6-steifiger Ausbau des Streckenabschnittes zwischen den Talbrücken Marbach und...

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat auf Antrag von Hessen Mobil Dillenburg das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den 6-streifigen Ausbau des Streckenabschnittes zwischen den Talbrücken Marbach und Lützelbach im Zuge der BAB 45 in der Gemarkung der Stadt Dillenburg, Lahn-Dill-Kreis, eingeleitet. Aufgrund der Verkehrsbedeutung und zur Gewährleistung eines reibungslosen Verkehrsflusses...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


A 45, 1. Planänderung, Ersatzneubau der Talbrücke Sechshelden

Ursprungsverfahren: Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den Ersatzneubau der Talbrücke Sechshelden im Zuge der A 45 im Lahn-Dill-Kreis eingeleitet. Zuvor hatte Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement - die Pläne beim RP eingereicht. Der Ersatzneubau der Brücke wird erforderlich, da das vorhandene Bauwerk in den nächsten Jahren das Ende der...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


Ersatzneubau der Talbrücke Volkersbach im Zuge der A 45 von Betr. – km 151,112 bis...

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den Ersatzneubau der Talbrücke Volkersbach im Zuge der A 45 im Lahn-Dill-Kreis auf Antrag von Mobil -Straßen- und Verkehrsmanagement- eingeleitet. Der Ersatzneubau der Brücke wird erforderlich, da das aus dem Jahr 1970 stammende Bauwerk in den nächsten Jahren das Ende der technischen Nutzungsdauer erreicht. Vor...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


A 45 - Ersatzneubau der Talbrücken Bechlingen und Bornbach

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat auf Antrag von Hessen Mobil Dillenburg das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den Ersatzneubau der Talbrücken Bechlingen und Bornbach im Zuge der A 45 sowie für den 6-streifigen Ausbau des Streckenbereiches der A 45 von ca. Betriebs-km 158,8 bis ca. Betriebs-km 161,6 eingeleitet. Die A 45 stellt eine großräumige Verbindung zwischen den...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


Ergebnis der Vorprüfung nach § 5 Abs.2 UVPG, B3/B45 Ortsumgehung Wöllstadt

Neubau der Ortsumgehung Wöllstadt – Ortsteile Nieder- und Ober-Wöllstadt – im Zuge der Bundesstraßen B 3 und B 45, Antrag auf Zulassung der 3. Planänderung sowie bauzeitliche Grundwasserhaltung und Einleitung hier: Öffentliche Bekanntmachung nach § 5 Abs. 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) Der Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der Ortsumgehung Wöllstadt...

  • Zulassungsverfahren
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung