29 Ergebnisse zu "partner:st"


Errichtung und Betrieb von 5 Windkraftanlagen im Windpark Altenau (Repowering)

Die FEFA Projekt GmbH, Südwall 3, 39576 Hansestadt Stendal beantragte beim Landkreis Stendal gemäß § 4 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) die Erteilung einer Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von 5 Windkraftanlagen (WKA) vom Typ Enercon E-141 (jeweils Gesamthöhe 229,5 m; Nabenhöhe 159 m; Rotordurchmesser 141 m; Nennleistung 4,2 MW) auf den Grundstücken in der Gemarkung Bertkow, Flur...

  • Zulassungsverfahren
  • Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Verfahrensführende Stelle:
Landkreis Stendal
Umweltamt, SG Immissionsschutz


Neubau der Ferngasleitung 061, Neugattersleben bis Trajuhn

Die FGL 061 (DN 500 bzw. DN 400) verläuft von Neugattersleben (Landkreis Salzlandkreis) bis zur ehemaligen Reglerstation Wittenberg/ Trajuhn (Landkreis Wittenberg) über eine Gesamtlänge von ca. 74,2 km. Die FGL 061 ist am Anfangs- und Endpunkt (Neugattersleben und Trajuhn) mit dem übrigen Fernleitungsnetz von ONTRAS verbunden. Die FGL 061 weist technische Mängel auf und ist nicht molchbar. Daher...

  • Zulassungsverfahren
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Landesverwaltungsamt (LVwA) Sachsen-Anhalt
Referat 308 Planfeststellungsverfahren
Frau Birgit van Os


Anlage zur Herstellung von Biodiesel: Erweiterung um eine weitere Teilanlage zur...

Die Hallesche Ölverarbeitungswerke GmbH plant am Standort Halle (Saale), Gemarkung Trotha, die Erweiterung der Biodieselanlage um eine weitere Teilanlage zur Biodieselherstellung mit einer Kapazität von 60.000 t/a unter Einsatz von Fettsäuren und/ oder Altspeisefetten (200 t/d) sowie zur Zwischenlagerung von 1.125 t Fettsäuren und/ oder Altspeisefetten. Die Errichtung und der Betrieb der Anlage...

  • Zulassungsverfahren
  • Verwertung und Beseitigung von Abfällen und sonstigen Stoffen
Verfahrensführende Stelle:
Landesverwaltungsamt (LVwA) Sachsen-Anhalt
Referat 402 Immissionsschutz, Chemikaliensicherheit, Gentechnik, Umweltverträglichkeitsprüfungen


Planfeststellungsverfahren Errichtung und Betrieb einer Deponie DK 0 am Standort...

Die Firma GP Papenburg Entsorgung Ost GmbH, Berliner Str. 239 in 06112 Halle (Saale), beabsichtigt in räumlicher Nähe zum Kiessandtagebau Farsleben eine Deponie der Deponieklasse 0 zu errichten und zu betreiben. Dazu wurde mit Antrag vom 19.04.2018 ein Planfeststellungsverfahren mit integrierter Umweltverträglichkeitsprüfung eingeleitet. Die Deponie soll eine Fläche von ca. 13,9 ha in Anspruch...

  • Zulassungsverfahren
  • Abfalldeponien
Verfahrensführende Stelle:
Landkreis Börde
Fachdienst Natur und Umwelt, SG Abfallüberwachung


Lückenschluss der Bundesautobahn (BAB) 14 Magdeburg – Wittenberge – Schwerin,...

Das Vorhaben beinhaltet den Lückenschluss der Bundesautobahn A 14 Magdeburg - Wittenberge - Schwerin im Land Sachsen-Anhalt in der Verkehrseinheit (VKE) 2.2. Die Baustrecke beginnt unmittelbar nördlich der Anschlussstelle Osterburg, ca. 270 m nördlich der Querung der Landesstraße 13 durch die VKE 2.1 westlich von Osterburg. Das Ende der Baustrecke befindet sich unmittelbar südlich der Landesstraße...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Landesverwaltungsamt (LVwA) Sachsen-Anhalt
Referat 308 Planfeststellungsverfahren


Errichtung und Betrieb von 6 WEA in Kalbe (Milde) OT Jeetze, Altmarkkreis Salzwedel...

Die wpd Windpark Nr. 552 GmbH & Co. KG, Stephanitorsbollwerk 3, 28217 Bremen, beantragte beim Altmarkkreis Salzwedel die Erteilung einer Genehmigung nach § 4 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) in Verbindung mit Nr. 1.6.2 des Anhangs 1 zur Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) zur Errichtung und zum Betrieb von 6 Windenergieanlagen vom Typ Vestas V136-3,6, davon 5...

  • Zulassungsverfahren
  • Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Verfahrensführende Stelle:
Altmarkkreis Salzwedel
Umweltamt, SG Immissionsschutz


Errichtung und Betrieb einer Anlage zur Herstellung von Wellpappenrohpapier am...

Die Propapier PM3 GmbH plant am Standort "Am Stakendorfer Busch", Gemarkung Heideloh, Flur 1, und Sandersdorf, Flur 2, der Stadt Sandersdorf-Brehna die Errichtung und den Betrieb einer Anlage zur Herstellung von Wellpappenrohpapier aus Altpapier mit einer maximalen Jahresproduktionsmenge von 750.000 t (max. 2.760 t/d). Die Errichtung und der Betrieb der Anlage unterliegt genehmigungsrechtlich der...

  • Zulassungsverfahren
  • Holz, Zellstoff
Verfahrensführende Stelle:
Landesverwaltungsamt (LVwA) Sachsen-Anhalt
Referat 402 Immissionsschutz, Chemikaliensicherheit, Gentechnik, Umweltverträglichkeitsprüfungen


Errichtung einer Deponie Klasse 0 am Standort Baalberge

Das Unternehmen Peißener Tonprodukte GmbH & Co KG, Peißener Hauptstraße 78, 06406 Bernburg, OT Peißen ist Betreiber des Tontagebaus Baalberge. Am Standort findet derzeit auf der Grundlage des „Sonderbetriebsplan zur Annahme und Einlagerung von bergbaufremden mineralischen Abfällen bis Zulassungswert Z0/Z0* nach LAGA Boden im Tonsteintagebau Baalberge“ die Verfüllung bis zu einem Niveau + 66 NHN...

  • Zulassungsverfahren
  • Abfalldeponien
Verfahrensführende Stelle:
Salzlandkreis
Fachdienst Natur und Umwelt
Untere Abfallbehörde
Frau Dagmar Wirth


Kiessandtagebau Magdeburg Großer Anger

Die Fa. Kies- und Baustoffwerke Barleben GmbH & Co. KG beantragte beim Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB) die Zulassung des obligatorischen Rahmenbetriebsplans für das bergbauliche Vorhaben Kiessandtagebau Magdeburg Großer Anger. Die Antragstellerin beabsichtigt auf einer Fläche von ca. 95,83 ha über einen Zeitraum von 25 Jahren die bergbauliche Gewinnung von Kiesen und...

  • Zulassungsverfahren
Verfahrensführende Stelle:
Landesamt für Geologie und Bergwesen (LAGB) Sachsen-Anhalt
Dezernat 33
Besondere Verfahrensarten


Planfeststellungsverfahren Errichtung und Betrieb einer Deponie DK I am Standort...

Die Firma HRU Haldenslebener Recycling- und Umweltdienst GmbH, Oesterbornbreite 6 in 39343 Erxleben, beabsichtigt auf dem Gelände des ehemaligen Kiessandtagebaues Erxleben Riesengrund eine Deponie der Deponieklasse I zu errichten und zu betreiben. Dazu wurde mit Antrag vom 31.03.2018 ein Planfeststellungsverfahren mit integrierter Umweltverträglichkeitsprüfung eingeleitet. Die Deponie soll eine...

  • Zulassungsverfahren
  • Abfalldeponien
Verfahrensführende Stelle:
Landkreis Börde
Fachdienst Natur und Umwelt, SG Abfallüberwachung