Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Portlandzement Wittekind Hugo Miebach Söhne KG, Hüchtchenweg 1, 59597 Erwitte hat mit Antrag vom 16.04.2019 eine Genehmigung gem. § 4, 6 und 16 BImSchG in Verbindung mit dem AbgrG §§ 1 – 4 für die Erweiterung und Betrieb eines Steinbruches auf dem nachfolgend bezeichneten Grundstück beantragt:

Aktenzeichnen: 20190646
Bezeichnung: Steinbruch III
Gemarkung: Erwitte
Flur: 10
Flurstück: 23 tlw, 24 – 34, 51, 54

Die Antragstellerin nutzt in Erwitte zwischen dem Hüchtchenweg und der BAB 44 Flächen zur Kalkmergelgewinnung. Das Material im Steinbruch I zwischen Bahnhofstraße und Berger Straße (L735) ist weitgehend abgebaut. Aktuell konzentriert sich die Gewinnung von Kalkmergel auf den Steinbruch II zwischen Berger Straße und Sauerländer Weg. Die Gewinnungsfläche soll nun mit dem Steinbruch III auf einer Fläche von rund 37 ha östlich des Sauerländer Weges ausgeweitet werden.

Gemäß § 1 Abs. 1 in Verbindung mit Ziffer 2.1.1des Anhanges 1 der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes - 4. BImSchV) und den Bestimmungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) bedarf das beantragte Vorhaben einer Genehmigung nach diesen Vorschriften.

Für das Vorhaben ist gemäß der Ziffer 2.1.1 Anlage 1 zum UVPG, eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen.

UVP-Kategorie

Steine und Erden, Glas, Keramik, Baustoffe

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Kreis Soest

Hoher Weg 1-3
59494 Soest
Deutschland

E-Mail: info@kreis-soest.de
Telefon: 02921 30-0
Fax: 02921 30-2945
URL: https://www.kreis-soest.de

Verfahrensschritte

Erörterungstermin

Zeitraum der Erörterung

09.10.2019 - 10.10.2019

Informationen zum Erörterungstermin

Bekanntmachung Amtsblatt ( Bekanntmachung Amtsblatt.pdf )

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

11.07.2019 - 12.08.2019

Auslegungsinformationen

Bekanntmachung ( Bekanntmachung.pdf )

UVP-Bericht, ggf. Antragsunterlagen

1.4 Kurzbeschreibung-1 ( 1.4 Kurzbeschreibung-1.pdf )