Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die bestehende Quarzsandgrube Hößlinswart mit einer Abbaufläche von ca. 4,4 ha soll nach Osten hin erweitert werden. Die Erweiterungsfläche hat eine Größe von ca. 6,6 ha, sodass die Gesamtfläche des Tagebaus mit Tagesanlagen 13,1 ha erreicht.
Das bergrechtliche Erweiterungsvorhaben macht die Durchführung einer allgemeinen Vorprüfung des Einzelfalls erforderlich.
Als Ergebnis der Vorprüfung wurde keine Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung festgestellt.

UVP-Kategorie

Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Regierungsbezirk Freiburg
Regierungspräsidium Freiburg
Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau beim Regierungspräsidium Freiburg

79083 Freiburg i. Br.
Deutschland

E-Mail: Abteilung9@rpf.bwl.de
Telefon: 0761 208-3300
Fax: 0761 208-394200
URL: https://lgrb-bw.de/home/index_html

Datum der Entscheidung

03.03.2020

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

UVP-V Bekanntmachung Erweiterung Hößlinswart ( UVP-V Bekanntmachung Erweiterung Hößlinswart.pdf )