Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Antrag der Westnetz GmbH auf Genehmigung der Waldumwandlung nach § 14 (1) Nr. 1 LWaldG beim Forstamt Hochwald auf einem 1.500 m langen Streifen entlang der L 150 im Bereich Thalfang mit einer Gesamtgröße von 1,25 ha zum Zweck der Verlegung eines 110-kV-Erdkabels.

Gemäß Nr. 17.2.3 der Anlage 1 zum UVPG bedarf es für das vorliegende Vorhaben - Rodung von Wald im Sinne des Bundeswaldgesetzes zum Zweck der Umwandlung in eine andere Bodennutzungsart von 1 ha bis weniger als 5 ha Wald - einer standortbezogenen UVP-Vorprüfung nach § 7 Abs. 2 des UVPG.

Die Prüfung hat in der ersten Stufe ergeben, dass keine Schutzgebiete nach Anlage 3 Nummer 2.3 betroffen sind und somit keine besonderen örtlichen Gegebenheiten vorliegen.

Als Ergebnis dieser Vorprüfung ist unter Zugrundelegung der in den Anlagen 2 und 3 zum UVPG aufgeführten Kriterien festgestellt worden, dass auf die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung verzichtet werden kann. Aus der Rodung resultieren keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen.

UVP-Kategorie

Forstliche und landwirtschaftliche Vorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Umweltministerium (MUEEF)
MUEEF, Landesforsten
Forstamt Hochwald

Deutschland

E-Mail: Forstamt.Hochwald@wald-rlp.de

Datum der Entscheidung

16.07.2019

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Bekanntgabetext Erdverkabelung Bereich Thalfang ( Bekanntgabetext Erdverkabelung Bereich Thalfang.pdf )