Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Bauunternehmen Ruff Hoch- und Tiefbau GmbH, 17321 Löcknitz plant die Erweiterung des Kiessandtagebaus Bergholz Nord in der Gemeinde Bergholz im Landkreis Vorpommern-Greifswald um eine Fläche von ca. 17,5 ha.
Die Flächen, die für die Erweiterung neu in Anspruch genommen werden sollen, werden derzeit intensiv landwirtschaftlich genutzt. Die Gewinnung erfolgt ausschließlich im Trockenschnitt bei einer mittleren Rohstoffmächtigkeit von 4 m. Es wird von rund 1 Mio. t gewinnbaren Kiessandvorräten bei einer mittleren Jahresförderung von 70.000 t ausgegangen. Im Rahmen der Wiedernutzbarmachung wird der offene Tagebauraum sukzessive wieder verfüllt und die landwirtschaftliche Fläche wiederhergestellt.
Insgesamt verlängert sich die Betriebsdauer um ca. 15 Jahre.

Mit der Erweiterung der Abbaufläche auf insgesamt 24,7 ha ist gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 dd) UVP-V Bergbau und Anlage 1 Nr. 2.1.2 UVPG eine allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls durchzuführen.

UVP-Kategorie

Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Bergamt Stralsund (BA)

Frankendamm 17
18439 Stralsund
Deutschland

E-Mail: poststelle@ba.mv-regierung.de
Telefon: 03831 / 6121-0
Fax: 03831 / 6121-12
URL: www.bergamt-mv.de

Datum der Entscheidung

03.06.2021

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Bergholz Nord_Bekanntmachung Vorprüfung UVPG ( Bergholz Nord_Bekanntmachung Vorprüfung UVPG.docx )