Vorhaben im Überblick

Zulassungsverfahren

Errichtung und Betrieb von einer Windenergieanlage - Windpark Renglischberg

28.01.2022

Die Juwi AG beantragt gem. §§ 4, 10 BImSchG in der Gemarkung Sinz (Gemeinde Perl) eine Windenergieanlage zu errichten und zu betreiben. Geplant ist eine Windenergieanlage vom Typ Vestas V 150 mit einer Gesamthöhe von 241 m (Nabenhöhe 166 m, Rotordurchmesser 150 m) und einer elektrischen Nennleistung von je 5,6 MW. Der geplante Standort befindet sich innerhalb der rechtskräftig ausgewiesenen Konzentrationszone "Renglischberg" im Flächennutzungsplan, Teiländerung Windenergie, der Gemeinde Perl vom 30.09.2016. Gegenstand des Genehmigungsverfahrens sind die Aufstellplätze (Baugrundstücke) der Windenergieanlagen und die zugehörigen Kranstellplätze. Die Antragstellerin hat sich freiwillig zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung entschieden. Die Zuwegung sowie die Kabeltrasse sind nicht Gegenstand des immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahrens.

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Zulassungsverfahren

Wehlener Straße/Alttolkewitz/Österreicher Straße zwischen Schlömilchstraße und Leubener Straße

28.01.2022

Die Sanierung der Verkehrsanlage soll im Rahmen der Hochwasserbeseitigung 2013 erfolgen. Es ist eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn, einschließlich Nebenanlagen, und der zweigleisige Straßenbahntrasse des Verkehrszuges Wehlener Straße /Alttolkewitz /Österreicher Straße auf der ganzen Länge vorgesehen, verbunden mit dem barrierefreien Ausbau der im Abschnitt befindlichen Haltestellen "Wasserwerk Tolkewitz", "Alttolkewitz" und Hermann-Seidel-Straße". Der Baubeginn befindet sich ca. 40 m östlich der Einmündung Schlömilchstraße in die Wehlener Straße. Hier erfolgt der Anschluss an den Abschnitt "Schandauer Straße / Wehlener Straße zwischen Lauensteiner Straße und Schlömilchstraße". Der grundhafte Ausbau der Fahrbahn und der Nebenanlagen endet vor dem Knotenpunkt Österreicher Straße / Leubener Straße / Altlaubegast. Die Gleistrasse wird über den Knotenpunkt hinaus bis an die Einfahrt der Haltestelle "Leubener Straße ausgebaut. Ebenso wird der Abzweig in die Leubener Straße erneuert.

Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan

Informationen

Informationen

Zweck der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist es, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt frühzeitig zu erkennen und ihre Ergebnisse bei der Entscheidung über die Zulassung eines Vorhabens zu berücksichtigen. Sie dient einer wirksamen Umweltvorsorge.

Die UVP wird in dem Verfahren durchgeführt, das die abschließende Entscheidung über die Zulassung des jeweiligen Vorhabens zum Ziel hat. Die Öffentlichkeit wird bei der Durchführung der UVP beteiligt.

Im UVP-Portal dieser Internetseite können Sie sich über UVP-pflichtige Vorhaben, deren Verfahrensstand, Auslegungs- und Erörterungstermine, eingestellte Unterlagen, Berichte und Empfehlungen sowie die anschließende Entscheidung informieren. Sie können ein Vorhaben entweder auf der Startseite über die Suchfunktion bzw. durch die Auswahl einer Kategorie finden, oder über die Auswahl eines Vorhabens auf der Karte, auf der die Vorhaben mit ihrem (zukünftigen) Standort hinterlegt sind.



illu-map-boxes.svg