Vorhaben im Überblick

Zulassungsverfahren

Antrag gem. § 4 BImSchG für fünf Windenergieanlagen in 48366 Laer

28.09.2022

Die Firma Bürgerwind Laer GmbH & Co. KG, Hahnenkamp 13a, 48727 Billerbeck, beantragt beim Kreis Steinfurt, Tecklenburger Str. 10, 48565 Steinfurt eine Genehmigung gemäß § 4 BImSchG i.V.m. der Nr. 1.6.2 des Anhangs 1 der 4. BImSchV für die Errichtung und den Betrieb von 5 Windenergieanlagen (WEA) in 48366 Laer an den Standorten Gemarkung Laer, Flur 25, Flurstück 71 (WEA 1), Flur 25, Flurstück 71 (WEA 2), Flur 34, Flurstück 431 (WEA 3), Flur 34, Flurstück 436 (WEA 4) und Flur 34, Flurstück 121 (WEA 5). Die WEA 1, 4 und 5 weisen eine jeweilige Nennleistung von 6.800 kW auf, wobei die Nabenhöhe 164 m beträgt und der Rotordurchmesser bei 163 m liegt. Die WEA 2 und 3 weisen eine jeweilige Nennleistung von 5.700 kW auf, wobei die Nabenhöhe 125,4 m beträgt und der Rotordurchmesser bei 149 m liegt.

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Zulassungsverfahren

WP Eilerberg Betriebs GmbH, Az. 40411-22-600, Errichtung und Betrieb einer Windenergieanlage in Bad Wünnenberg - Fürstenberg

27.09.2022

Die WP Eilerberg Betriebs GmbH, Sintfeldhöhenstraße 4, 33181 Bad Wünnenberg, beantragt gemäß § 4 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Windenergieanlage des Typs Vestas V162-6.0 mit einer Nabenhöhe von 169 m, einem Rotordurchmesser von 162 m und einer Nennleistung von 6.000 kW in Bad Wünnenberg, Gemarkung Fürstenberg, Flur 1, Flurstück 15. Die Windenergieanlage hat die folgenden technischen Merkmale: Typ V162-6.0 Leistung 6.000 kW Nabenhöhe 169 m Rotordurchmesser 162 m Gesamthöhe 250 m Weitere Angaben zu dem Vorhaben können dem ausgelegten Antrag und den zugehörigen Antragsunter-lagen entnommen werden.

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie

Informationen

Informationen

Zweck der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist es, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt frühzeitig zu erkennen und ihre Ergebnisse bei der Entscheidung über die Zulassung eines Vorhabens zu berücksichtigen. Sie dient einer wirksamen Umweltvorsorge.

Die UVP wird in dem Verfahren durchgeführt, das die abschließende Entscheidung über die Zulassung des jeweiligen Vorhabens zum Ziel hat. Die Öffentlichkeit wird bei der Durchführung der UVP beteiligt.

Im UVP-Portal dieser Internetseite können Sie sich über UVP-pflichtige Vorhaben, deren Verfahrensstand, Auslegungs- und Erörterungstermine, eingestellte Unterlagen, Berichte und Empfehlungen sowie die anschließende Entscheidung informieren. Sie können ein Vorhaben entweder auf der Startseite über die Suchfunktion bzw. durch die Auswahl einer Kategorie finden, oder über die Auswahl eines Vorhabens auf der Karte, auf der die Vorhaben mit ihrem (zukünftigen) Standort hinterlegt sind.



illu-map-boxes.svg