2698 Ergebnisse


Reaktivierung Eisenbahnstrecke Bad Bentheim - Neuenhaus für den...

Die Bentheimer Eisenbahn Netz GmbH hat für das Vorhaben ein Planfeststellungsverfahren nach dem Allgemeinen Eisenbahngesetz (AEG) in Verbindung mit den §§ 72 bis 78 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) beantragt. Das Vorhaben umfasst die Reaktivierung der Eisenbahnstrecke Achterberg - Coevorden im Streckenabschnitt Bad Bentheim - Neuenhaus für den Schienenpersonennahverkehr. Die vorhandene...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Errichtung und Betrieb von 4 Windenergieanlagen in Glandorf-Schwege

Die Wöstenwind GmbH & Co. KG beantragt die immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von 4 Windenergieanlagen (WEA) in Glandorf-Schwege (Landkreis Osnabrück). Das Vorhaben soll an folgenden Standorten errichtet werden: Gemeinde Glandorf, Gemarkung Averfehrden, Flur 3, Flurstücke 270 und 274 sowie Flur 5, Flurstück 308. Die beantragten WEA des Typs GE 3.6-137 weisen...

  • Zulassungsverfahren
  • Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Verfahrensführende Stelle:
Landkreis Osnabrück, Niedersachsen
Fachdienst Planen und Bauen


Planfeststellungsverfahren für den Ersatzneubau und Betrieb der 110-kV-Freileitung...

Die Avacon AG hat für das o. g. Vorhaben die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Stabsstelle Planfeststellung, beantragt. Die vorliegende Planung umfasst den Ersatzneubau der 110-kV-Leitung Alfstedt – Hemmoor. Die Trasse verläuft weitgehend im Bereich der bestehenden und im...

  • Zulassungsverfahren
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung in der Tschechischen Republik für...

Das Ministerium für Umwelt der Tschechischen Republik hat die Bundesrepublik Deutschland nach Art. 3 des Übereinkommens vom 25. Februar 1991 über die Umweltverträglichkeitsprüfung im grenzüberschreitenden Rahmen (Espoo-Konvention) als durch das Vorhaben „Neue Kernkraftanlage am Standort Dukovany“ betroffene Vertragspartei benachrichtigt. Im Rahmen des Genehmigungsvorhabens zu diesem Vorhaben wird...

  • Ausländische Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz


A 1: Ersatzneubau Bauwerk BW 3430, Brücke über die Ochtum; Gemeinde Stuhr

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg, Kaiserstraße 27, 26122 Oldenburg hat für den niedersächsischen Teil des o.g. länderübergreifenden (Freie Hansestadt Bremen/Niedersachsen) Straßenverkehrsvorhabens die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens nach den §§ 17 ff. Bundesfernstraßengesetzes (FStrG) in Verbindung mit den §§ 15 bis 27 des...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Abdeckung der Kalirückstandshalde „Niedersachsen“ in 29339 Wathlingen

Die K+S Baustoffrecycling GmbH hat beantragt, die Rückstandshalde des Kaliwerkes "Niedersachsen" in 29339 Wathlingen mit geeignetem Boden- und Bauschuttmaterial abzudecken und anschließend zu begrünen. Damit soll die Neubildung von salzhaltigen Wässern signifikant reduziert und eine nachhaltige und dauerhafte Verbesserung der Umweltsituation an der Rückstandshalde erreicht werden. Nach...

  • Zulassungsverfahren
  • Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


Rahmenbetriebsplan für die Erhöhung des Fördervolumens der Erdgasbohrung Goldenstedt...

Die Firma ExxonMobil Production Deutschland GmbH, Riethorst 12, 30659 Hannover, hat nordöstlich der Stadt Vechta, in der Gemarkung Oythe, eine Erdgaslagerstätte erschlossen, aus der seit Jahren produziert wird. Bei der Auswertung von Lagerstätten- und Produktionsdaten zeigte sich, dass das Produktionspotential der Erdgasbohrung Goldenstedt Z23 (siehe Grafik) weitaus größer ist, als ursprünglich...

  • Zulassungsverfahren
  • Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


Neubau der A20 Westerstede-Drochtersen; 1. Bauabschnitt von der A 28 bei Westerstede...

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr plant in ihren Geschäftsbereichen Oldenburg und Stade im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur den Bau der Bundesautobahn A 20 ("Küstenautobahn") zwischen Westerstede (Anschluss A 28) und Drochtersen (Elbquerung). Der Geschäftsbereich Oldenburg hat für den Abschnitt 1 der Küstenautobahn A 20 zwischen der...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr


Neubau der A 39 Lüneburg-Wolfsburg 6.Bauabschnitt von westlich Wittingen bis nördlich...

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Wolfenbüttel, Sophienstr.5, 38304 Wolfenbüttel, hat für das o. g. Vorhaben die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens nach dem Bundesfernstraßengesetz (FStrG) in Verbindung mit den §§ 72 bis 78 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) beantragt. Dieser vierstreifige Ausbauabschnitt beginnt mit der...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Errichtung und Betrieb der 380-kV-Leitung Stade – Landesbergen, Teilabschnitt Raum...

Der Antrag der TenneT TSO GmbH umfasst die Errichtung und den Betrieb der 380-kV-Leitung Stade – Landesbergen, Abschnitt: Stade – Sottrum, Teilabschnitt Raum Stade (LH-14-3110). Dieses Vorhaben beinhaltet den Neubau von insgesamt 10,9 km Freileitung mit 25 Masten und den Rückbau von 21,0 km Freileitungen mit 57 Masten. Der Rückbau ist vorgesehen von Mast Nr. 1 bis Nr. 9 der 220-kV-Leitung Stade...

  • Zulassungsverfahren
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung