65 Ergebnisse


4-streifiger Neubau der BAB 14, Verkehrseinheit 1153, von Bau-km 0+000 bis 2+000...

4-streifiger Neubau der BAB 14, Verkehrseinheit 1153 (alt: 3.2b), von Bau-km 0+000 bis Bau-km 2+000 einschließlich * Verdrängung und Anpassung der B 189 von Bau-km 0+285 bis 1+987, * Verdrängung und Anpassung der Gemeindestraße „Zufahrt zum Elbdeich“ von Bau-km 0+570 bis 0+970 und ihrer Fortsetzung westlich der BAB 14 von Bau-km 0+027 bis 0+253, * Anpassung der Gemeindestraße „Wahrenberger...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Landesamt für Bauen und Verkehr
Dezernat 21 Anhörung / Planfeststellung Straßen und Eisenbahnen


Anbau eines Radweges an die B 2 zwischen der B 158 (Bau-km 0+000) und der...

Anbau eines straßenbegleitenden Radweges als Bestandteil der B 2 zwischen der B 158 (Bau-km 0+000; entspricht Abschnitt 100 der B 158, Betriebs-km 0,133) und der Gemeindestraße „Schwedter Straße“ (Bau-km 1+487; entspricht Abschnitt 840 der B 2, Betriebs-km 1,445), einschließlich landschaftspflegerische Begleitmaßnahmen, in den Städten Angermünde und Schwedt/Oder (Gemarkung Zützen) im Landkreis...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Landesamt für Bauen und Verkehr
Dezernat 21 Anhörung / Planfeststellung Straßen und Eisenbahnen


Erdgasfernleitung EUGAL, Abschnitt Brandenburg

Die Erdgasfernleitung EUGAL soll auf ca. 275 km möglichst parallel zur bereits bestehenden Erdgasferngasleitung OPAL durch Brandenburg geführt werden. Sie umfasst zwei Leitungsstränge von je 1.400 mm Durchmesser und soll für einen Betriebsdruck von 100 bar ausgelegt werden. Ihre jährliche Transportkapazität wird mit maximal 51 Mrd. m3 angegeben. Die Verlegung der EUGAL ist bis auf wenige Ausnahmen...

  • Raumordnungsverfahren nach ROG mit UVP
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg
GL 5 Umsetzung der Raumordnungspläne Teilraum Nord, Regionale Kooperationen
Herr Martin Eifler


Planfeststellung für einen länderübergreifenden (Freie Hansestadt Bremen/...

Die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und bau GmbH (DEGES), diese handelnd für den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Oberste Landesstraßenbaubehörde des Landes Bremen hat die Planfeststellung für das vorgenannte Bauvorhaben beantragt. Aufgrund Vorliegens besonderer Dringlichkeit der Baumaßnahme wird zugleich auch die Anordnung der sofortigen Vollziehbarkeit der Baumaßnahme beantragt, weil...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
-Referat 53-
Straßenrecht, Fachplanungsrecht, Anhörungsbehörde
Contrescarpe 72
28195 Bremen


1. Planänderung Ersatzneubau der Talbrücke Heubach, A 45

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat auf Antrag von Hessen Mobil -Straßen- und Verkehrsmanagement Dillenburg-, das straßenrechtliche Anhörungsverfahren zur ersten Planänderung zum Ersatzneubau der Talbrücke Heubach im Zuge der A 45 im Lahn-Dill-Kreis eingeleitet. Die Planunterlagen für das Bauvorhaben lagen bereits Anfang des Jahres in den beiden betroffenen Kommunen Sinn und Herborn zur...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


Neubau B 62 OU Eckelshausen, Biedenkopf

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat auf Antrag von Hessen Mobil Marburg das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den Neubau einer Ortsumgehung im Biedenkopfer Stadtteil Eckelshausen, im Zuge der 62, Landkreis Marburg-Biedenkopf, eingeleitet. Der Baubeginn befindet sich am Ende der bestehenden Ortsumgehung Biedenkopf. Die geplante 2,7 Kilometer lange Umgehung Eckelshausen führt vor der...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


6-steifiger Ausbau des Streckenabschnittes zwischen den Talbrücken Marbach und...

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat auf Antrag von Hessen Mobil Dillenburg das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den 6-streifigen Ausbau des Streckenabschnittes zwischen den Talbrücken Marbach und Lützelbach im Zuge der BAB 45 in der Gemarkung der Stadt Dillenburg, Lahn-Dill-Kreis, eingeleitet. Aufgrund der Verkehrsbedeutung und zur Gewährleistung eines reibungslosen Verkehrsflusses...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


A 45, Ersatzneubau der Talbrücke Sechshelden

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den Ersatzneubau der Talbrücke Sechshelden im Zuge der A 45 im Lahn-Dill-Kreis eingeleitet. Zuvor hatte Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement - die Pläne beim RP eingereicht. Der Ersatzneubau der Brücke wird erforderlich, da das vorhandene Bauwerk in den nächsten Jahren das Ende der technischen...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)


Kali-Leitung Oberweser

Die K+S Kali GmbH hat am 01.12.2015 beim Regierungspräsidium Kassel die Durchführung eines Raumordnungsverfahrens für eine Fernleitung zur Entsorgung salzhaltiger Abwässer vom Werk Werra der K+S in Philippsthal zur Oberweser einschließlich Speicherbecken beantragt. Das Raumordnungsverfahren ist mit Schreiben vom 07.12.2015 eingeleitet worden. In der Zeit vom 11.01. bis 10.02.2016 wurden die...

  • Zulassungsverfahren
  • Verwertung und Beseitigung von Abfällen und sonstigen Stoffen
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Kassel
Dezernat 21 - Regionalplanung


Ersatzneubau der Talbrücke Volkersbach im Zuge der A 45 von Betr. – km 151,112 bis...

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat das straßenrechtliche Anhörungsverfahren für den Ersatzneubau der Talbrücke Volkersbach im Zuge der A 45 im Lahn-Dill-Kreis auf Antrag von Mobil -Straßen- und Verkehrsmanagement- eingeleitet. Der Ersatzneubau der Brücke wird erforderlich, da das aus dem Jahr 1970 stammende Bauwerk in den nächsten Jahren das Ende der technischen Nutzungsdauer erreicht. Vor...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Gießen
Dezernat III 33 (Straßen- und Schienenverkehr)