Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Bayernhafen GmbH & Co. KG beabsichtigt die Anpassung des Umschlagbetriebsverfahrens am Ölhafen Nordufer im bayernhafen Regensburg und hat hierfür bei der Regierung von Mittelfranken eine planrechtliche Genehmigung nach den §§ 18 ff. AEG beantragt.

Gegenstand des hier inmitten stehenden Vorhabens unter der Bezeichnung „Anpassung des Umschlagbetriebsverfahrens am Ölhafen Nordufer im bayernhafen Regensburg“ sind im Wesentlichen folgende Maßnahmen:

- Verlängerung von Gleis 44 im offenen Gleisbett;
- Begradigung und Verlängerung von Gleis 45 im offenen Gleisbett;
- Neuordnung und Anpassung der Trassierung der Gleise 46 und 47; Die Maßnahme zu Gleis 46 wird im offenen Gleisbett realisiert, das Gleis 47 wird hingegen größtenteils überfahrbar hergestellt, so dass es mittels Gleisentwässerungskästen an die vorhandene Entwässerungsinfrastruktur angeschlossen wird;
- Einbau neuer Prellböcke an den Enden der Gleise 44, 45, 46 und 47
- Rückbau der Weichen 106, 107 und 108

Das Vorhaben erfasst eine Umschlagsbetriebsnutzung auf einer hinreichend bestimmt eingegrenzten Umschlagsfläche. Die Umschlagsfläche erfasst folgende Flurstücke der Gemarkung Regensburg: Teilfläche von Fl.-Nr. 1915/5 (Nutzung betrifft ausschließlich Zufahrtszwecke und ist dabei hinsichtlich des räumlichen Umfangs auf eine 4.880 m² große Teilfläche des insgesamt 18.198 m² großen Flurstücks beschränkt), Flurstück Fl.-Nr. 1915/17, Flurstück Fl.-Nr. 2063/7, Teilfläche von Fl.-Nr. 2063/13 (die Teilfläche hat einen Umfang von 1.348 m²), Flurstück Fl.-Nr. 2063/24, Flurstück Fl.-Nr. 2063/30 sowie Flurstück Fl.-Nr. 2063/31. Außerhalb vorgenannter zu Umschlagzwecken vorgesehenen Flächen sind ausschließlich durch die vorgenannten Gleisbaumaßnahmen die Flurstücke Fl.-Nrn. 2063/26 und 2063/17 betroffen, konkret durch Verschwenken des Gleises 45 an die Bestandsanlage Richtung Weiche 26. Auf diesen Flurstücken mit den Fl.-Nrn. 2063/26 und 2063/17 findet kein Umschlagsbetrieb statt. Auf Flurstück Fl.-Nr. 1961/3 werden ein Druckluftbehälter und ein Kompressorcontainer der Bremsprobenanlage errichtet, ohne dass auf diesem Flurstück Umschlagsbetrieb stattfindet.

UVP-Kategorie

Verkehrsvorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Regierung von Mittelfranken
Referentenbereich 32.3

Promenade 27
91522 Ansbach
Deutschland

E-Mail: poststelle@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981 53-0
Fax: +49 981 53-1206
URL: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

Datum der Entscheidung

23.08.2021

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Bek.UVP-UmschlagÖlhafenRegensburg ( Bek.UVP-UmschlagÖlhafenRegensburg.pdf )