1154 Ergebnisse


A 7, 6-/8-streifige Erweiterung von der AS HH-Othmarschen bis zur Landesgrenze HH/SH,...

Gegenstand des vorliegend beantragten Bauabschnitts Altona ist die Erweiterung der A7 von südlich der Anschlussstelle Hamburg-Volkspark bis zur derzeitigen Überführung Baurstraße von 6 auf 8 Fahrstreifen auf einer Länge von ca. 2.550 m sowie der Umbau der A7 zwischen der derzeitigen Überführung Baurstraße bis zum Nordportal des Elbtunnels auf einer Länge von ca. 850 m. Das Vorhaben ist im...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)
Rechtsamt
Planfeststellungsbehörde


A 7, 8-streifige Erweiterung der Autobahn südlich des Elbtunnels, Hochstraße...

Die Bundesrepublik Deutschland, Bundesfernstraßenverwaltung, in Auftragsverwaltung vertreten durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Amt für Verkehr und Straßenwesen (Vorhabensträgerin), plant die Erweiterung der Bundesautobahn A 7 auf hamburgischem Gebiet und hat für die 8-streifige Erweiterung der Autobahn A 7 südlich des Elbtunnels (Hochstraße...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)
Rechtsamt


Ergänzende Kohärenzmaßnahme "Tideanschluss Billwerder Insel" im...

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat mit Urteil vom 09. Februar 2017 (7 A 2.15) die Planfeststellungsbeschlüsse zur Fahrrinnenanpassung von Unter- und Außenelbe für 14,5 m tiefgehenden Containerschiffe vom 23. April 2012 in Gestalt der Ergänzungsbeschlüsse vom 01. Oktober 2013 und 24.März 2016 sowie der Protokollerklärungen in den mündlichen Verhandlungen für rechtswidrig und nicht...

  • Zulassungsverfahren
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)
Rechtsamt
Planfeststellungsbehörde


Wasserrechtliches Planfeststellungsverfahren Kiesabbau Unterer Landweg, V....

Die Firma RBS Kiesgewinnung GmbH & Co. KG, Unterer Landweg 25, 22113 Hamburg (Vorhabensträger) beabsichtigt, ihren Kiesabbau am Unteren Landweg in Billwerder um einen V. Bauabschnitt zu erweitern. Die Antragsfläche hat eine Größe von insgesamt ca. 23,76 ha, wobei davon ca. 7,73 ha auf den Überschneidungsbereich mit den schon vorhandenen II. und III. Bauabschnitten und ca. 16,03 ha allein auf den...

  • Zulassungsverfahren
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Bezirksämter
Bezirksamt Bergedorf
Rechtsamt


Verlängerung der U-Bahnlinie U4 auf die Horner Geest

Die Hamburger Hochbahn AG hat für das vorstehende Vorhaben bei der als Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde zuständigen Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovati-on die Planfeststellung gemäß § 28 Absatz 1 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) i.V.m. § 73 HmbVwVfG beantragt. Gegenstand des Vorhabens ist die Verlängerung der U-Bahnlinie U4 auf die Horner Geest mit dem Umbau der Haltestelle...

  • Zulassungsverfahren
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)
Rechtsamt
Planfeststellungsbehörde


Energiezentrale Wohnpark Mariendorf GASAG Solution Plus GmbH

Als Vorhaben gilt im vorliegenden Fall entsprechend § 2 Abs. 4 Nr. 1.a) die Errichtung und der Betrieb einer technischen Anlage. Das beantragte Vorhaben stellt sich wie folgt dar: Die Firma GASAG Solutions Plus GmbH (nachfolgend: Fa. GASAG) plant an o.g. Standort die Errichtung und den Betrieb einer Heizzentrale mit einer Feuerungswärmeleistung (FWL) von ins-gesamt 5,536 MW. Die Heizzentrale soll...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Verfahrensführende Stelle:
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
I C: Immissionsschutzrechtliche Genehmigungsbehörde
Frau Petra Eick-Kwiatkowski


Barrierefreie Erschließung des U-Bahnhofs Alexanderplatz – U Bahnlinie 2 – Einbau...

Das Vorhaben hat den Einbau eines dritten Aufzugs zur barrierefreien Erschließung des U-Bahnhofs Alexanderplatz (Bahnsteig der Linie U2) mit direkter Verbindung vom Bahnsteig zum öffentlichen Straßenland zum Gegenstand. Damit wird ein zusätzlicher Aufzug zur Verringerung der Wartezeit an den bisher vorhandenen Aufzügen geschaffen.

  • Negative Vorprüfungen
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
IV E: Planfeststellungsbehörde
SenUVK IV E 311
Dienstgebäude Rungestraße 29, Zimmer 420, (Zugang am Köllnischen Park 3) 10179 Berlin


Barrierefreie Erschließung des U-Bahnhofs Alexanderplatz – U Bahnlinie 8 – Einbau...

Das Vorhaben hat den Einbau eines dritten Aufzugs zur barrierefreien Erschließung des U-Bahnhofs Alexanderplatz (Bahnsteig der Linie U8) mit direkter Verbindung vom Bahnsteig zum öffentlichen Straßenland zum Gegenstand. Damit wird ein zusätzlicher Aufzug zur Verringerung der Wartezeit an den bisher vorhandenen Aufzügen geschaffen.

  • Negative Vorprüfungen
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
IV E: Planfeststellungsbehörde
SenUVK IV E 311
Dienstgebäude Rungestraße 29, Zimmer 420, (Zugang am Köllnischen Park 3) 10179 Berlin


UVP Waldumwandlung (B-Plan Gewerbepark A14 Grabow)

Mit der Festsetzung von Flächennutzungen innerhalb des Bebauungsplans „Gewerbepark A 14“ ist auch die Umwandlung einer Waldfläche verbunden. Vorhandene Waldflächen sollen vorwiegend in Gewerbeflächen umgewandelt werden. Die zu beantragende Waldfläche liegt im Süden des Geltungsbereiches und wird durch Waldwege, -abteilungen und das nördliche Grünland begrenzt. Der Umfang der Waldumwandlungsfläche...

  • Zulassungsverfahren
  • Forstliche und landwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Landesforst MV, Anstalt öffentlichen Rechts (LFoA)


Errichtung und Betrieb von 3 Windkraftanlagen am Standort Karenz

Die ABO Wind AG (Volmerstraße 7b, 12489 Berlin) plant die Errichtung und den Betrieb von 3 Windkraftanlagen (WKA) im Potentialsuchraum Bresegard (24/16b), Gemarkung Karenz, Flur 1: Flurstücke 312, 316 und Gemarkung Grebs, Flur 2: Flurstück 162. Geplant sind 3 WKA vom Typ Nordex N131 mit einer Leistung von je 3,3 MW und einer Gesamthöhe von 230,5 m.

  • Zulassungsverfahren
  • Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Verfahrensführende Stelle:
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg (StALU WM)