4 Ergebnisse


Änderung und Erweiterung Kiessandtagebau Hartmannsdorf II

Für das Vorhaben „Änderung und Erweiterung Kiessandtagebau Hartmannsdorf II“ beantragte die Sand+Kies Union GmbH Berlin Brandenburg die bergrechtliche Planfeststellung nach § 52 Abs. 2a Bundesberggesetz (BBergG).

  • Zulassungsverfahren
  • Steine und Erden, Glas, Keramik, Baustoffe
Verfahrensführende Stelle:
Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe


Erweiterung des Steinbruches in Hausach

Die Schotterwerk Hausach GmbH, Vorlandstraße 1, 77756 Hausach betreibt auf der Grundlage der zuletzt am 20. Januar 1994 erteilten immissionsschutzrechtlichen Änderungsgenehmigung den Steinbruch „Hechtsberg“ auf Gemarkung Hausach-Einbach. Da die südliche Abbaugrenze nahezu erreicht ist und somit die Vorräte innerhalb der genehmigten Abbaustätte zur Neige gehen, hat die Schotterwerk Hausach GmbH die...

  • Zulassungsverfahren
  • Steine und Erden, Glas, Keramik, Baustoffe
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Freiburg
LRA Ortenaukreis


Errichtung und Betrieb eines Kalksteinbruchs mit einer Abbaufläche von ca. 32 ha

Die Helmut Beisheim GmbH & Co. KG hat einen Antrag gestellt auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb eines Kalksteinbruchs mit einer Gesamtfläche von ca. 32 ha in 37293 Herleshausen Gemarkung Flur Flurstück Wommen 2 45/1, 46, Teil aus 74/7 6 2, 3, Teil aus 35 und 41/1 Breizbach 7 15, 16/1, 17, Teil...

  • Zulassungsverfahren
  • Steine und Erden, Glas, Keramik, Baustoffe
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Kassel
Dezernat 33.2 - Immissionsschutz und Energiewirtschaft


Errichtung und Betrieb eines Steinbruchs - Erweiterung Steinbruch Rubenheim

Die Firma Schmitt Kalksteinbruch GmbH & Co. KG beantragt gem. § 4 i.V.m. § 10 BImSchG in der Gemarkung Rubenheim, Herbitzheim und Wolfersheim die Erweiterung des Steinbruchs Rubenheim um 27,1 ha. Der Steinbruch Rubenheim befindet sich zwischen den Ortslagen Erweiler-Ehlingen, Wolfersheim, Bliesdalheim, Herbitzheim und Rubenheim. Die geplante Erweiterung befindet sich südöstlich des bestehenden...

  • Zulassungsverfahren
  • Steine und Erden, Glas, Keramik, Baustoffe
Verfahrensführende Stelle:
Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz